Dokumentation Fruchten 2020


Erlebnis


Ein junger Hase stirbt

Kurz nachdem wir die Hasen, die auf dem Rabatzenhof groß geworden sind, ein letzes Mal gesehen haben, entdecken die Kinder einen toten Hasen auf Eckartsweg. Er sieht ganz unversehrt aus, hat weder Wunden noch sonstige Krankheitsanzeichen. Feierlich wird der junge Hase auf unserem Tierfriedhof beerdigt. Neben Maus, Käfer und Hummel bekommt er ein schönes Grab , das die Kinder mit Steinen, Moos und Ästen schmücken. Die Kinder haben eine erfrischende Art, mit dem Leben und dem Tod umzugehen, weit weg von Rührseligkeit, sind sie ganz im Hier und Jetzt. Nach der Beerdigung wird fröhlich weitergespielt. 


Pilze schießen aus dem Boden

So wie überall im Wald schießen auch bei uns die Pilze aus dem Boden. Wir gucken uns die Pilze gemeinsam an. Es gibt von hochgiftig bis essbar allerlei Pilze, die wichtigste Regel heißt: Wir fassen Pilze nicht  an ! Die Kinder lernen den giftigsten Pilz, nämlich den Knollenblätterpilz zu erkennen. Diesen giftigsten aller Pilze entfernen wir Erwachsenen vorsichtig und schaffen ihn auf die andere Seite der Grenze. 


Abenteuerwanderung, auf den Spuren des Harvesters

Eines Morgens auf dem Weg zum Rabatzenhof entdecken die WAKITAS tiefe Spuren auf dem Weg. Schon auffällig war, dass die Schranke am Treffpunkt geöffnet war. Irgendetwas ist anders heute. Wir hören laute Motorengeräusche in der Nähe und müssen feststellen, dass die Spuren mitten über den Rabatzenhof führen. Gleich nach dem Morgenkreis machen wir uns auf und folgen dem lauten Geräusch. In einem Waldstück in der Nähe hören wir Bäume fallen und da sehen wir ihn auch schon: einen Harvester, er fällt Bäume, entastet sie und schneidet die Stämme in Abschnitte. 

Wir überlegen gemeinsam, warum Bäume gefällt werden. Und kommen zu folgenden Ergebnissen: kranke Bäume, z.B. mit starkem Borkenkäferbefall oder Rotfäule werden gefällt, Holz wird benötigt für Möbel, Fußböden oder ganze Häuser und zum Heizen. Wenn wir genau hinschauen, entdecken wir in unserem täglichen Leben sehr viele Dinge, die aus Holz hergestellt werden. Ein toller Nebeneffekt ist, dass all diese Dinge als CO2 Speicher dienen! Gut für die Umwelt!! 


Kastanienpflanzaktion

Wir beobachten mit etwas Sorge unsere Fichten im WAKITA Wald, auf Grund der Trockenheit sehen einige Bäume sehr schlecht aus. Flachwurzler, zu denen die Fichten gehören, werden es in Zukunft schwer haben zu überleben, da sie mit ihren Wurzeln nicht an die Wasserreserven der unteren Bodenschichten gelangen. Deshalb kümmern wir uns darum, unseren Bestand auf dem Rabatzenhof mit tiefwurzelnden Laubbäumen zu ergänzen. Aus diesem Grund starten wir eine Pflanzaktion. Von unserer Kastanienwerkstatt sind reichlich Kastanien übriggeblieben. Wir suchen uns vier geeignete Standorte, an den wir kleine Löcher graben und Kastanien einpflanzen. Im Frühjahr werden sehen, ob Keimlinge aus dem Boden schießen. Wir sind gespannt!


Werkstatt


Kastanienbastelei

Dieses tragen unsere beiden Kastanienbäume nur sehr wenige Früchte, so dass einige Kinder von zu Hause Kastanien zum Basteln mitbringen. Die neu angeschafften Kastanienbohrer haben sich sehr bewährt, da nun die Kinder ganz eigenständig mit Bohrer und Zahnstocher hantieren können. Nur das Bemalen mit Acrylfarbe übernehme ich. Es entstehen wieder wunderschöne Phantasietiere.


  • Spiel

Geschichten

              •   Herr Hase und Frau Bär
              •   Meeres Stille und glückliche Fahrt
              •   Die kleine schusselige Hexe
              •   Irgendwie Anders
              •   Ludwig der 1. König der Schafe
              •   Rita
              •   Wenn ich groß bin, werde ich Feuerwehrmann
              •   Die Prinzessin und die Freude


Spiele

              •   Kind verkaufen
              •   Die Ameisenkönigin befiehlt
              •   Dicker Braunbär
              •   CO RO NA
              •   Der Plumpsack geht rum
              •   Häschen in der Sasse
              •   Kobelticker
              •   Merkball
              •   Bäumchen wechsel dich