DokuEntfalten

button03

button03

button03

button03

button03

Gästebuch:

 

1

 

News

Termine

Presse:

Rauchzeichen

 

Dokumentation zum Naturprozess Entfalten 2018

Erlebnis

WAKITA-Abenteuerfahrt nach Eekholt

Anfang Mai ist es endlich soweit: Wir fahren nach Eekholt. Dieses Jahr keine Übernachtungsfahrt, sondern ein Tagesausflug. Da wir uns im Moment eingehend mit dem Element Wasser beschäftigen, wird auch die pädagogische Führung schwerpunktmäßig dieses Thema behandeln. Das größte Highlight ist das Keschern in der Osterau. Jedes WAKITA-Kind bekommt einen eigenen Kescher und in einer Schale können wir genau beobachten, welche Tiere das Wasser besiedeln. Netterweise dürfen wir auf dem Gelände der Nurdachhäuser frühstücken und Mittag essen und alle freuen sich, dass Peter, der Hausmeister uns so freundlich empfängt. Genau wie bei der Übernachtungsfahrt gibt es zum Schluss natürlich für jeden ein Eis. Eine tolle Fahrt bei schönstem Frühlingswetter!

Wo kommt unser Wasser her?

Täglich steht uns im Wald Wasser zur verfügung, aber woher kommt es eigentlich? Wir gucken uns unsere Pumpe am Teich mal genauer an. Dazu bauen wir sie ab. Leider können wir nicht in das Rohr hineingucken, aus dem das frische Wasser hoch gepumpt wird. Wir wissen aber, dass das Rohr 6 Meter lang ist. An einer Schnur messen wir diese Länge mit dem Zollstock ab, um eine Vorstellung von der Tiefe zu bekommen, aus der das Wasser kommt.

Außerdem vergleichen wir das frisch gepumpte Wasser mit dem Teichwasser. Niemand würde gerne das Teichwasser trinken.

Wir bauen eine kleine Filteranlage

Können wir das Teichwasser trinken, wenn wir es Filtern? Beim ersten Filterversuch gießen wir das Wasser durch einen Kaffeefilter. Alle gröberen Teilchen bleiben im Filter hängen, aber das Wasser ist immer noch recht trübe. Im nächsten Schritt läuft das Wasser durch eine feine Sandschicht. Auch hier ist das Ergebnis nicht unbedingt trinkbar, es sieht doch noch recht bräunlich aus. Da greifen wir doch lieber zu unserem frischen, klaren Wasser aus der Pumpe zurück.

Wanderung zum Feenteich

Auch in diese wollen wir schauen, ob es im Feenteich Kaulquappen gibt. Ausgestattet mit Lupen und durchsichtigen Forschereimern machen wir uns auf den Weg. Auf den ersten Blick sind wir enttäuscht, es finden sich keine Kaulquappen, doch bei einer genaueren Untersuchung entdecken wir doch einige, die sich zusammengerottet haben. Wir nehmen sie unter die Lupe, es sind schon Beinansätze sichtbar. Im Forschereimer entdecken wir jedoch auch ganz kleine, frisch geschlüpfte Fische. Das erklärt vielleicht, warum nur so wenige Kaulquappen vorhanden sind, sie sind das perfekte Fischfutter.

 

Spiel

    Lieder

      Förster Schnipkoweit

      WAKITA-Lied

      Am Teich

      Quak Quak Quak

      Komm Herr, segne uns

      Wenn ein Mensch Vertrauen gibt

      Hast du Lust auf Wald

      Feuerwehrlied

    Geschichten

      Das Goldmädchen

      Überraschung

      Wann gehen die wieder

      Harry Hamster

      Kalle Wirsch

 

    Spiele

    • - Andocken
    • - Dicker Braunbär
    • - Kleine Schnecke
    • - WA-KI-TA
    • - Ist die Maus zu Haus
    • - 123 im Sauseschritt
    • - Plumpsack
    • - DreierAbklatsch
    • - Brückenwächter
    • - Merkball
    • - Kobelticker

 

Werkstatt

Filzaktion

Jedes WAKITA-Kind darf einen Eierwärmer mit bunter Wolle filzen. Dieser ziert dann ein selbstgebasteltes Osternest

Großformatige Aquarellmalerei

Im Zuge unseres Wasserprojektes bemalen die Kinder drei große Leinwände mit Aquarellfarbe. Das untere Bild zeigt eine Unterwasserlandschaft, das mittlere den Uferrand und alles, was sich darüber befinden kann und das dritte Bild ist der Himmel und die Sonne. Diese drei Bilder werden wir bei dem Sommerfest des Kindergartens austellen.

 

Speisekarte

    23.03 Feuersalamander: Nasi Goreng

    20.04 Eisvögel: Pizza Funghi aus dem Lehmofen

    27.04 Eichelhäher: Nudelauflauf

  • 18.05 Eulen: gekräutertes Kartoffelpüree mit karamellisierten
  •                         Möhren und grünem Spargel

    25.05 Grießbrei mit Sahne und frischen Erdbeeren

 

Zusätzliche Aktionen

Sturmschäden beseitigen

Leider hat ein Sturm mehrere große Fichten entwurzelt, aber zum Glück sind für uns keine größeren Schäden entstanden. Thomas Gessner war so nett, die Bäume für uns klein zu sägen. Im Zuge dieser Aktion brachte er uns gleich mehrere Anhänger mit Hackschnitzel, die wir mit den Kindern rund um die Bauwagen verteilt haben.

Auftritt beim Plattdeutschen Verein

An einem Mittwochnachmittag treten wir mit den WAKITAS beim Plattdeutschen Verein auf und singen das Feuerwehrlied und ”Hast du Lust auf Wald” . Der Applaus ist uns sicher und wir bekommen sogar eine “Gage” die wir für unseren Ausflug nach Eekholt verwenden.

Himmelfahrtsgottesdienst

Wie in jedem Jahr, sind wir auch dieses Jahr beim Himmelfahrtsgottesdienst wieder dabei. Wir holen das Wasser für die Täuflinge und singen Lieder. Wie immer, ist das Wetter auch diesmal auf unserer Seite.